Germania Flug verfolgen & Flugplan

Erfahren Sie hier welche Flüge gerade in der Luft sind von Germania, wann der Flieger ankommt oder abfliegt. Beobachten Sie Live den Flugstatus Ihres Flugzeuges.

Auf dem Flugradar werden nur Flüge der Airline Germania angezeigt. Für mehr Infos zur Flugroute bitte einfach auf ein Flugzeug klicken.

Flugstatus – Ankunft & Abflug Flugplan

Der Flugstatus kann bei Eurowings direkt abgefragt werden. Sie können Abflugzeiten und Ankunftszeiten bequem online checken.

Wie finde ich mich auf der bei dem Abfrageformular zurecht?

Das Formular ist in zwei verschiedene Reiter eingeteilt.

Im ersten Tab können Sie die Abfrage nach der Flugstrecke vornehmen. Hier wählen Sie den Abflugflughafen, den Zielflughafen, sowie das Reisedatum aus. Anschließend klicken Sie auf absenden und Sie erhalten die Daten von Eurowings Flugzeugen. Hier erhalten Sie Auskunft wie; gelandet, pünktlich oder verspätet.

Im zweiten Tab können Sie den Flug nach mit der Eurowings Flugnummer abfragen. Einfach Ihre Flugnummer und das Datum angeben und absenden. Der aktuelle Flugplan Ihrer Maschine wird auf der Seite ausgegeben.

Germania Flugstatus und Flugplan
Germania Flugstatus und Flugplan

Germania – Charter- und Linienflüge in alle Welt

Von weltweit anerkannten Prüfinstituten wird die Flotte der Airline Germania als eine der
sichersten eingestuft. Darauf achtet das Unternehmen seit Firmengründung und unterhält zur
sorgfältigen Wartung einen eigenen Wartungshangar. Neben Charterflügen und Werksflugverkehr
gehören Billigflüge und Linienflüge zum Angebot der Airline. Die Fluggäste bekommen auch im
Billigflieger Full Service an Bord, was vor allem bei langen Flügen besonderen Komfort bedeutet.

Geschichte von Germania

Sechs Jahre nach der Gründung der Fluggesellschaft SAT durch türkische Unternehmer entstand aus
dem Lufttransportunternehmen die heutige Charter-Airline Germania. Das Erfolgskonzept der Flüge auf
Bestellung blieb bis 2001 das Hauptgeschäftsfeld der Fluggesellschaft. Dann wurden mit dem
inzwischen stark vergrößerten Park von neuen Airbussen auch Linienflüge in eigener Verantwortung
angeboten. Mit der Marke gexx (Germania Express) wurden ab 2003 außerdem Billigflüge für Mittelund
Langstrecken in das Flugprogramm aufgenommen. Trotz zwischenzeitlicher Übernahmeversuche durch
Air Berlin behauptet sich Germania bis heute mit einem Angebotskonzept aus Billigflügen,
Charterflügen und regelmäßigen Linienflügen.

Tochtergesellschaften des Unternehmens

Eine Besonderheit der Airline ist ein eigener Hangar zur Wartung der Flugzeuge auf dem Bremer
Flughafen. Auch fremde Fluggesellschaften haben die Möglichkeit, im modernen Wartungshangar auf dem
Flughafen Berlin Brandenburg ihre Maschinen von den Ingenieuren der Germania Technik Brandenburg
warten zu lassen. Germania Technik Brandenburg wurde 2011 gegründet. Sie ist eine hundertprozentige
Tochtergesellschaft von Germania. Eine weitere Tochtergesellschaft wurde 2014 mit Hotelplan in der
Schweiz gegründet. Doch diese Zusammenarbeit wird seit Sommer 2015 von Seiten Hotelplan nicht
weiter fortgeführt. Als Tochter der Fluggesellschaft Germania kann auch die Marke gexx betrachtet
werden. Hierbei handelt es sich um Expressflüge zu Billigpreisen.

Hauptniederlassung von Germania

Derzeitiger Hauptsitz von Germania ist Berlin. Vom Flughafen Berlin-Schönefeld sowie zahlreichen
Drehkreuzen in ganz Deutschland starten derzeit 24 Flugzeuge der Germania-Flotte. Von der ehemaligen
Hauptniederlassung Flughafen Tegel wurden ab 1992 Shuttleflüge für Beamte zwischen Bonn und Berlin
durchgeführt. Einen großen Anteil am Flugaufkommen machen seit 2011 Billigflüge von den
Flughäfen Bremen sowie Karlsruhe / Baden-Baden aus. Germania Express als Marke in diesem Segment
entstand zu diesem Zeitpunkt aus der Airline Flynext. Ein wichtiger Geschäftszweig ist ebenfalls
Seite: 1 von 2
seit 2011 der Werksflugverkehr zwischen Hamburg-Finkenwerder und Toulouse-Blagnac. Die Flugzeuge
werden wochentags ausschließlich für Berufsflüge und an Wochenenden für Ferienflüge eingesetzt.

Wirtschaftliche Lage der Airline

Germania durchlebte seit Firmengründung zahlreiche Schwankungen in der Wirtschaftslage. Doch
aktuell geht es der Airline dank einer vorausschauenden Strategie sehr gut. Einen Übernahmeversuch
durch Air Berlin konnte Germania rasch abwehren. Derzeit sind mehr Flugzeuge bestellt, als das
Unternehmen derzeit besitzt. Die historischen Geschäftszweige Charterflug, das jüngere Modell von
Linienflügen sowie die dauerhaft gute Nachfrage nach den gexx-Billigflügen erweisen sich als
tragfähig. Zusätzlich ist der Wartungshangar gut von verschiedenen Fluggesellschaften genutzt, so
dass sich sogar der Bodenbetrieb für Germania als rentabel erweist.

Flugziele bei Germania

  • Beamten-Shuttle zwischen Bonn und Berlin
  • Billigflüge in den Mittelmeerraum, zum Nahen Osten, Nord-, Südost- und Osteuropa
  • Werksflüge zwischen Hamburg-Finkenwerder und Toulouse-Blagnac
  • Linienflüge zu den Balearen und Kanaren, Mittelmeerländer, alle europäischen Staaten sowie zum Nahen Osten
  • Südliche Flugziele von den Drehkreuzen Stockholm bzw. London-Gatwick

Flotteninformationen zur Fluggesellschaft

Aktuell fliegen 24 Airbusse bei Germania. Ihre Besonderheit ist ein Full Service bei Ferienflügen.
Das bedeutet, dass im Flugpreis Snacks, Softdrinks und Zeitschriften enthalten sind. Bei sehr langen
Flügen wird außerdem ohne Aufpreis eine warme Mahlzeit an die Fluggäste ausgegeben. Der
Weltluftfahrtverband (IATA) hat der Flotte von Germania den IOSA Status verliehen. Dabei handelt es
sich um eine sehr strenge, weltweit anerkannte Sicherheitsüberprüfung. Kein Airbus des
Unternehmens ist älter als 13 Jahre. Eine Verjüngung erfolgt spätestens ab 2020. Für diesen
Zeitpunkt sind 25 neue Flugzeuge der Modellreihe Airbus bestellt. Bislang fliegen außerdem zehn
Boeing 737-700 mit Winglets-Ausstattung. Diese werden allerdings voraussichtlich 2020 durch den
Airbus A320neo ersetzt.